Hundeschule Colonia

Themenspaziergänge

Zu meinen Themenspaziergängen sind alle Mensch-Hund-Teams der Hundeschule herzlich willkommen!
Kommen Sie gerne mit der ganzen Familie!
Wenn Sie noch kein Kunde der Hundeschule Colonia sind, dann lassen Sie uns einfach vorher mal treffen, damit auch Sie und Ihre Nassnase in den Genuss der tollen Spaziergänge kommen kann.

AUSFALLGEBÜHR!!!
Die Absage eines Themenspaziergangs (aus jedweden Gründen) muss mind. 24 Std. vorher erfolgen, da ansonsten eine Ausfallgebühr von 10,- € anfällt.
Falls keine Absage erfolgt, muss der Komplettpreis gezahlt werden!

AGILITY – INTENSIVKURS 6 Std.

Wann
19.01.-14.00-15.30h
26.01. -14.00-15.30h
02.02.-14.00-15.30h
09.02.-14.00-15.30h

Inhalt

Ein Agility-Kurs der Extraklasse!
Wir werden hier 6 Stunden in ein Intensivtraining gehen.

Was Euch erwartet?
Ihr bekommt je 90 Minuten Agility:

1. Lektion – Kontaktzonengeräte
2. Lektion – Schicken über Hürden
3. Lektion – Kontaktzonen und Hürden vereint
4. Lektion – Körpersprache beim Agility

Für Alle, die Anfänger sind, aber auch für meine Profis… einfach Agilty am Wochenende, auch als Ersatz für den Ausfall freitags.

Natürlich wird neben dem Lernen am Ende immer Parcours gemacht!

 

Treffpunkt
Hundeplatz

Kosten
95,- Euro / 6 Stunden

Anmeldung
Mail, Facebook oder whatsapp/sms

Themenvormittag – „Antigiftködertraining“

Wann
Sonntag, den 17. Februar 2019, 10.30

Inhalt

nhalt
Viele unserer Gedanken drehen sich um das Fressverhalten unserer Vierbeiner draussen.

Leider gibt es nicht so liebe Menschen, die unseren Vierbeinern schaden wollen und Giftköder verteilen 🙁 Aber auch Kadaver oder andere Essensreste etc. können unserer Nassnase schaden.

Was können wir also noch tun, damit unser Vierbeiner „weniger“ draussen frisst!

Warum ein Workshop?
Weil wir für diese Übung einige Zeit brauchen ;

Treffpunkt
Hundeplatz

Kosten
50,- Euro / ca. 3-4 Stunden

Anmeldung
Mail, Facebook oder whatsapp/sms

AUSFALLGEBÜHR!!!
Die Absage dieser Veranstaltung (aus jedweden Gründen) muss mind. 14 Tage vorher erfolgen, da ansonsten die Teilnahmegebühr komplett anfällt.

GANZ NEUER KURS – Aus „second hand“ wird brandneu und einzigartig“
Übernahme eines Hundes aus dem Tierschutz

Wann
Dienstag, den 12. März 2019, 18.30

Inhalt
Viele Menschen entscheiden sich immer öfter dazu, einem Hund aus dem Tierschutz – sei es aus dem In- oder Ausland – ein neues Zuhause zu geben.

Da nicht selten von der Vergangenheit des Hundes wenig bis gar nichts bekannt ist, kann auch das eine oder andere Mal eine kleine „Überraschung“ zum Vorschein kommen, die sich in Verhaltensweisen wie Leinenziehen, „auf Durchzug schalten“, Pöbeln, Verkriechen, mangelnde Konzentrationsfähigkeit, Unsicherheit oder oder äußern können.

Gerade die Umstände der Geburt und Erfahrungen, Stresspegel etc. der ersten Lebenswochen spielen eine entscheidende Rolle für die weitere Entwicklung des Hundes und haben Auswirkungen in Bezug auf sein Sozialverhalten. Unabhängig von der Tatsache, ob wir etwas über diese Lebenszeit des Hundes wissen oder nicht: Ändern können wir diese gemachten Erfahrungen zwar nicht, aber wir können dafür sorgen, dass zukünftige Erfahrungen besser verlaufen und somit Einfluss auf das weitere Lernverhalten des Hundes nehmen. Und selbst, wenn es dem Hund in seinem „ersten“ Leben durchweg gut ging, so macht die Trennung von seiner bisherigen Umgebung sowie seinen Bezugspersonen einen Neustart mitunter etwas schwierig.

Kurz gesagt: Es gibt Dinge im Einleben und Zusammenwachsen, die sich im Vergleich zur Anschaffung eines Welpen vom Züchter erheblich unterscheiden.
Auch die unter Umständen weiterhin notwendige Erziehung und das Lernverhalten des Hundes muss seiner Biographie angepasst werden.

Im Zuge unserer regelmäßigen „Schisserkurse“ sind uns Hunde begegnet, die zwar nicht übermäßig ängstlich, gestresst oder verunsichert sind und dennoch in den „normalen“ Erziehungskursen anfangs überfordert zu sein scheinen.
Mit dem neuen Kursangebot wollen wir diese Lücke schließen. Natürlich sollte das Ziel immer bleiben, den Hund in andere Kurse zu integrieren und so verstehen wir diesen Kurs als eine Art „Brücke“ vom alten ins neue Leben.
Aber in diesem Kurs geht nicht nur um die Hunde! Denn auch die Halter unserer „second hand- Fellnasen“ bewegen teilweise ganz andere Fragen und Schwierigkeiten.

All das wollen wir in diesem Kurs gemeinsam in Praxis und Theorie angehen:

1. Die Entwicklungsphasen eines Hundes und deren Einfluss
auf sein weiteres Leben
2. Gewöhnungstraining an die neuen Umwelt/
Lebensbedingungen des Hundes
3. Grunderziehung
4. Bindungsübungen
5. Begegnungstraining Hund-Hund, Mensch-Hund
6. Kundenwünsche bearbeiten

Der Kurs ist ein „geschlossener“ Kurs, sprich mit einem Anfangs- und Enddatum ohne wechselnde Teilnehmer. Das ermöglicht uns auch, individuell auf Eure Wünsche eingehen und das Kursprogramm an Euren Bedürfnissen anpassen zu können.

Treffpunkt
Hundeplatz

Kosten
135,- Euro / 10 Stunden

Anmeldung
Mail, Facebook oder whatsapp/sms

Themenvormittag – „Komm mal runter“ Impulskontrolle/Ruheübungen

Wann
Sonntag, den 24. März 2019, 10.00

Inhalt
Gezielt Impulskontrolle und Ruhe üben!

Impulskontrolle und Ruhe zu trainieren ist einer der wertvollsten Trainings-Themen für Hunde. Denn von der normalen Erziehung bis hin zu Krankheitsbildern (Hyperhund), können wir mit Impulskontrolle das trainieren, was mit Ruhe, Warten lernen, Aushalten lernen, Beherrschung zusammenhängt.

Wir möchten doch Alle, dass unser Hund sich mal beherrschen kann, egal in welcher Situation sich das Mensch-Hund-Team befindet!

AUCH FÖRDERLICH FÜR HUNDEBEGEGNUNGEN NATÜRLICH!

An diesem Vormittag machen wir viele Übungen, die auch zu Hause durchgeführt werden können, um dem Hund beizubringen, sich zu beherrschen und Grenzen zu akzeptieren.

Was machen wir also:
Theoretische Einführen: Was ist Impulskontrolle überhaupt?
Viele Übungen zur Impulskontrolle (aushalten lernen) z. B. Menschen begrüßen, Leckerchen hinfwerfen, Futter von fremden Personen, Ruhesignal konditionieren, Langeweile lernen, Rückruf von einem sich bewegenden Objekt, Sichtreize aushalten (spielende Hunde z. B.), Sicherheitssignal usw.

Treffpunkt
Hundeplatz und Feld

Kosten
35,- Euro / ca. 2 Stunden

Anmeldung
Mail, Facebook oder whatsapp/sms

Thementag – „Selbstverteidigung beginnt im Kopf“

Wann
Sonntag, den 31. März 2019, 9.30-17.00h

Inhalt
Wer kennt folgende Situation nicht?
Wir begegnen wieder einem ignoranten Hundebesitzer, dessen Hund latent aggressiv, aufdringlich und/oder unerzogen ist. Viele entgegenkommende Hunde werden einfach ungefragt ohne Leine laufen gelassen, obwohl unser Hund an der Leine ist, denn wir möchten „nur“ unsere Individualdistanz und die unseres Vierbeiners schützen.

Dann noch die Jogger, Fahrradfahrer oder Fussgänger die mich und meinen Hund sogar beschimpfen.

Diese in besten Fall unangenehmen Situationen erleben Hundebesitzerinnen mittlerweile nahezu täglich. Wie also kann ich mich, meinen Hund und meine Individualdistanz schützen?

Die Hundeschule Colonia hat sich in Zusammenarbeit mit der SIDAQ Sicherheit GmbH Gedanken dazu gemacht und
ein Kurskonzept entwickelt in dem wichtige theoretische Grundlagen sowie effektive praktische Selbstverteidigungstechniken vermittelt werden.

In diesem Kurs geht es speziell darum Frauen und Mädchen Handlungssicherheit und ein sicheres Gefühl im Umgang mit aggressiven Vier- und Zweibeinern zu geben.
Aber nicht nur aggressive Vierbeiner, nein, Ihr sollt hier ein Gutes Gefühl beim Wegschicken fremder Hunde und Menschen bekommen.

Theorie
– Aufmerksamkeit! Warum sie so wichtig ist und wie ich sie steigere
– Köpersprache bei Mensch und Hund
– Rechtliche Grundlagen: u.a. Notwehr (Hilfe),Unterlassene
Hilfeleistung, Waffengesetz
– Gefahren umgehen, präventives Verhalten
– Deeskalationstechniken, Körperhaltung und Stimme effektiv
einsetzen
– Verteidigungsmittel Pfefferspray: was darf ich, wo liegen
Vor- und Nachteile

Praxis
– Öffentlichkeit herstellen als letztes Mittel um Gewalt abzuwenden
– Schwachstellen des Menschen- und Hundekörpers
– Effektive Selbstverteidigungstechniken gegen Mensch und Hund
– Wie halte ich meinen eigenen Hund in solch einer Situation bei mir
was für Übungen sind dazu notwendig

Praktische Übungen mit allen Teilnehmern untereinander und noch einer Fremdperson, die organisiert wird für dieses Seminar.

Treffpunkt
Hundeplatz

Kosten
159,- Euro aktive Teilnahme
59,- Euro inaktive Teilnahme

Anmeldung
Mail, Facebook oder whatsapp/sms

Getränke und ein wenig was für die Nerven, stehen Euch, wie immer bereit :o)
Diese Veranstaltung ist spätestens 3 Wochen vor Beginn abzusagen, da ansonsten die komplette Teilnahmegebühr anfällt!

Die Teilnehmerzahl ist auf 14 aktive Mensch-Hund-Teams beschränkt

Themenwanderung – „Ein bisschen träumen“

Wann
Sonntag, den 5. Mai 2019, 10.00-13.00h

Inhalt
Wir wandern durch die wunderschöne Eifel am Waldsee Rieden. Einer der bekannten „Traumpfade“ wird unser Weg sein!
Der Treffpunkt ist ein Parkplatz unten direkt am See und dann geht es erstmal bergauf mit unseren Nassnasen.
Während der Wanderung gibt es einige kleinere Aufgaben für Euch und Eure Nassnase… Platz zum träumen ;o)
Lasst Euch überraschen!
Wir bringen Alle ein wenig Proviant mit, damit wir eine kleine stärkende Pause machen können.

Ich freu mich RIESIG, diesen Traumpfad gefunden zu haben und hoffe, dass Ihr ihn mit mir wandert.

Treffpunkt
Riedener Waldsee, Parkplatz beim Restaurant am See

Kosten
27,- Euro / ca. 3 Stunden

Anmeldung
Mail, Facebook oder whatsapp/sms

Diese Veranstaltung ist spätestens 3 Wochen vor Beginn abzusagen, da ansonsten die komplette Teilnahmegebühr anfällt!